"LEADER"...

"LEADER" ...so heißt das europäische Förderprogramm für die Entwicklung des ländlichen Raumes.

Aus dem Französichem übersetzt: Verbindung zwischen Aktionen zur Entwicklung der ländlichen Wirtschaft.

Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete und unsere LAG darf - wie tausende weitere LAGn in Europa - mit Hilfe der EU-Gelder viele tolle Projekte mit den Akteuren im ländlichen Raum umsetzen...

Weitere Erläuterungen zu LEADER: Weiterleitung auf eine unserer Unterseiten: Erklärung 'LEADER'

LEITFADEN der LAG zur Projektentwicklung, -bewertung u. Antragstellung

Sie möchten ein Vorhaben in der LEADER‐Region "RUND um die Flaeming‐Skate" umsetzen und dazu Fördergelder aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds (ELER) für die Ländliche Entwicklung nutzen?
Dieser Leitfaden gibt Ihnen einen Überblick über das Verfahren zur Projektentwicklung, ‐bewertung und Antragstellung.

LEITFADEN (Stand: November 2017)

Projektauswahlverfahren - offener Projektaufruf mit Stichtag 15.09.2021

Wir haben ja schon kommuniziert, dass die aktuelle Förderperiode (2014-2020) beendet ist und wir uns als Lokale Aktionsgruppe (LAG) mit Bekanntwerden des sog. Wettbewerbsaufrufes durch das Land Brandenburg für die Umsetzung des EU-Förderprogramms LEADER im Rahmen der ländlichen Entwicklung neu bewerben dürfen.

Da die neue Förderperiode (2021-2027) nun wohl aber erst am 01.01.2023 beginnen wird, wurden durch die EU entsprechende Verordnungen zur Überbrückung erlassen, auf dessen Basis die LEADER-Förderrichtlinie vorerst bis zum 31.12.2021 (neu: 2022!) verlängert wurde und von unserer Seite Projektauswahlverfahren zu den 'alten' Bedingungen im Jahr 2021/2022 durchgeführt werden können, wenn die ebenso zugesagten 'Überbrückungsgelder' formell zur Verfügung stehen...

Mit der offiziellen Mitteilung des zuständigen Ministeriums und den entsprechenden Beschlüssen des LAG-Vorstandes vom 17.02.2021 können wir nunmehr einen weiteren Projektaufruf starten:

 

LEADER-Förderung: offener Projektaufruf mit Stichtag 15.09.2021!

Zu diesem Termin/Stichtag steht ein Teilbudget in Höhe von 1,5 Mio. EUR zur Verfügung, maximal je Vorhaben jedoch nur 300 TEUR!

Zu diesem Stichtag müssen der LAG die vollständigen (!) / bewilligungsreifen Projektunterlagen zur Bewertung vorliegen. Bitte stimmen Sie die erforderlichen Unterlagen weit vor dem Stichtag mit dem Regionalmanagement ab. Unvollständige Vorhaben werden bei der Projektbewertung nicht berücksichtigt!

Das Maßnahmen- Projektblatt und die Anlagenliste haben wir als Download hier zur Verfügung gestellt:

Maßnahmen- Projektblatt (Word-Dokument, Stand 03.2020)

Maßnahmen-Projektblatt (Word-DocX-Dokument, Stand 03.2020)

Maßnahmen- Projektblatt (pdf-Dokument, Stand 03.2020)

Anlagenliste (Stand 01.2017)

 

Hier hilft das Regionalmanagement vorab gern weiter!


Es haben sich mit der vorliegenden Richtlinie des MLUL  Änderungen in der Förderung von Vorhaben der ländlichen Entwicklung ergeben. Eine Abstimmung und Vorbereitung der Antragsunterlagen mit dem Regionalmanagement wird dringend empfohlen.

Der ELER-VergabeLeitfaden (externer Link zur ELER-Internetseite!) ist ebenfalls zu berücksichtigen!

 

Die LAG ist verpflichtet, Antragsfristen/Projektbewertungsfristen (Stichtage) selbst zu bestimmen, um Ranglisten aus der Bewertung der eingereichten Vorhaben i.R. des Budgets für die Weiterreichung an die Bewilligungsbehörde zu erstellen.

Projektauswahlverfahren (allgemein)

Zur Projektauswahl wird es jährlich mindestens zwei Stichtage zur Projektbewertung geben. Diese werden wir öffentlich bekanntgeben.

Grundlage der Projektauswahl sind das Leitbild der LEADER-Region, die Regionalen Entwicklungsziele und die Förderschwerpunkte aus der Regionalen Entwicklungsstrategie (RES).Siehe auch: Ziele/RES 

Link: Ziele/RES

 

Die Projektauswahl erfolgt auf der Grundlage der Projektauswahlkriterien, in Anlehnung an das uns zur Verfügung stehende Budget.

Auszug aus der RES zum Thema Projektauswahlverfahren

Projektauswahlkriterien Projektauswahlkatalog der LAG: 3. Änderung: Stand 11.2017, mit Änderungen/Anpassungen i.R. der Halbzeitevaluierung der RES mit Beschluss der LAG-MV am 02.11.2017

Beratungsstelle für Vergaberecht für private und öffentliche Auftraggeber im Rahmen von ELER-Förderprojekten

Ab dem 27. Januar 2020 bis zum 31.12. 2023 (Ende der laufenden Förderperiode) steht Ihnen für Ihre vergaberechtlichen Beratungsanfragen folgendes Unternehmen zur Verfügung:

Ansprechpartner:
Herr Dr. Peter Braun
Partner, Rechtsanwalt
Dentons Europe LLP
030 26473-850
peter.braun@dentons.com


Folgende Hinweise sind zu beachten:

  1. Die Vergabeberatung kann ausschließlich für konkrete Vergabeeinzelfälle im Rahmen der Inanspruchnahme von Fördermitteln aus dem ELER erfolgen. Grundsatzstellungnahmen, Memoranden oder sonstige Gutachten etc. können nicht berücksichtigt werden.
  2. Beratungen zu Vergabeverfahren, die die Inanspruchnahme von Mitteln aus anderen Finanzierungsinstrumenten (z.B. andere europäische Fonds sowie aus der Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes - GAK") betreffen, können nicht berücksichtigt werden. Entsprechend ist z.B. eine kostenfreie Vergabeberatung nach Nr. 2.5 der LEADER-Richtlinie (Umsetzung von investiven Vorhaben der integrierten ländlichen Entwicklung gemäß GAK-Rahmenplan (Teil II E)) nicht möglich.
  3. Der gebotene kostenfreie Service stellt eine Beratung dar. Trotz des hohen Anspruchs auf rechtssichere und schnelle Rückmeldungen, obliegt dem Ratsuchenden die Letztentscheidung, den Empfehlungen der Beratung zu folgen und alle damit ggf. verbundenen Rechtsfolgen sowie Konsequenzen zu tragen.

Link mit weiteren Informationen (Seite des MLUK)

Projekt-IDEEN-Sammlung im Jahr 2014: und wie weiter...?

Sehr geehrte Projektträger,

die Projekt-IDEEN-Sammlung im Jahr 2014 diente der Bildung der Förderschwerpunkte für die neue Entwicklungsstategie (RES) der LEADER-Region für die neue Förderperiode!

Sollten Sie also die in 2014 hier eingereichte Projektidee weiter verfolgen wollen, müssen Sie das normale Prozedere - wie oben beschrieben - durchlaufen.

Das Regionalmanagement kontaktiert die Träger der Projektideen aus 2014 Schritt für Schritt. Da wir aber ca. 350 eingereichte Projektideen hatten, sollten Sie auch selbst die Initiative ergreifen!

Also: Leitfaden lesen - ProjektMaßnahmenblatt aktualisieren - Anlagenliste für die Projektbewertung abarbeiten und alles so vollständig wie möglich an das Regionalmanagement senden!

Für Rückfragen stehe ich Ihnen natürlich gern zur Verfügung!

Ihre Bianca Moeller / Regionalmanagerin der LAG