LEADER-Kooperationsprojekt "Radring Rund um Berlin"

Eine Kooperation der LAG´n Barnim, Fläming-Havel, Havelland und Rund um die Flaeming-Skate

Link zur Website des Projektes

Zum Entdeckertag am 29.05.2021:

...erfahren Sie hier bald mehr!

Zum Projekt:

Im Rahmen eines LEADER-Kooperationsvorhabens der LAGen Barnim, Havelland, Fläming-Havel und Rund um die Flaeming Skate soll die durch den  Dachverband der Regionalparks in Brandenburg und Berlin e.V. entwickelte Radroute „Rund um Berlin“ durch eine professionelle Vermarktung bekannter werden.

Der so genannte Rad-Ring führt mit einer Länge von etwa 330 km durch alle Regionalparks und durchquert die stadtnahen Kulturlandschaften, die sich landschaftlich, aber auch durch ihre kulturhistorische Entwicklung und Geschichte voneinander unterscheiden. Zur Weiterentwicklung der Radroute sind eine breite Vermarktung und die Etablierung eines professionellen Routenmanagements notwendig. Naherholungssuchende, Tagestourist*innen und aktive Kurzurlauber aus Brandenburg und Berlin sollen angesprochen und auf die Route aufmerksam gemacht werden.

Durch die Einbeziehung der guten ÖPNV-Anbindung an vielen Abschnitten der Radroute kann eine gezielte Besucherlenkung auf die einzelnen Abschnitte der Route erreicht und die Anreiseverkehrsmittelwahl beeinflusst werden.

Internationalen Radrouten nach Usedom oder Warnemünde/ Kopenhagen nutzen die Radroute „Rund um Berlin“ auch als tangentiale Umfahrung Berlins.

Für den ländlichen Raum bietet dieses zusätzliche touristische Angebot das Potenzial, dass diese Zielgruppen sich länger in der Region aufhalten - oder wiederkommen. Eine derart gesteigerte Bekanntheit und ein positives Image der Radroute haben wirtschaftliche Effekte für den ländlichen Raum.
Mit der Entwicklung der Radroute „Rund um Berlin“  soll mittelfristig ein Mehrwert für den ländlichen Raum im Umland Berlins geschaffen werden durch die Etablierung von „Rund um Berlin“ als Dachmarke und der Erhöhung der touristischen Wettbewerbsfähigkeit sowie der Steigerung der regionalen Wertschöpfung durch den Rad-Tourismus.
Eine professionelle Vermarktung einschließlich einer umfassenden Öffentlichkeitsarbeit soll die Radroute bei Zielgruppen wie Tagestouristen, Fernradlern sowie Einheimischen im Bewusstsein verankern.